Persönliches 2017-05-22T21:27:48+00:00

Persönliches

…oder wie kam ich zur Christlichen Wissenschaft?

Ich wurde in eine evangelische Familie hineingeboren, als Baby getauft und später, als ich ungefähr 12/13 Jahre alt war, nahm ich am Konfirmationsunterricht teil.  Anschließend wurde ich in einer evangelischen Kirche in Hannover konfirmiert.

Um die Zeit wurde bei meiner Mutter Krebs entdeckt. Sie kam ins Krankenhaus, wurde operiert und weiter medizinisch behandelt.

Beide Eltern meiner Mutter waren Christliche Wissenschaftler gewesen und hatten meine Mutter auch so erzogen. Sie hatte an der Sonntagsschule teilgenommen und war weder getauft noch konfirmiert worden. Nach den Kriegswirren beschloss sie Lehrerin zu werden und begann ihr Studium.

Als sie Mitte der 50ziger Jahre ihre erste Stelle als Grundschullehrerin in einem Dorf auf dem Land antrat, wurde ihr klar, dass sie dort ungetauft bzw. nicht evangelisch von den Dorfbewohnern – und eben auch den Eltern ihrer Schüler – nicht akzeptiert werden würde. So beschloss sie sich taufen zu lassen und in die evangelische Kirche einzutreten.
Dann heiratete sie meinen Vater, der nicht die leiseste Ahnung von der Christlichen Wissenschaft hatte und sie traute sich jahrelang nicht ihm irgendetwas davon zu erzählen.

Als sie nun erkrankte, im Krankenhaus lag und die Ärzte nach der ersten Operation einen weiteren Tumor fanden, bat ihre Mutter sie, sich der Christlichen Wissenschaft wieder zu zuwenden. Aber schon wegen meines Vaters war sie voller Angst und Zweifel. Eines Tages wurde sie von ihrer Tante besucht. Sie saß am Bett, sprach kein Wort aber betete. Dieses Gebet gab meiner Mutter Kraft, Vertrauen und ein Gefühl der Sicherheit. Von einem Moment auf den anderen verstand sie, dass Gott ihr helfen wird. Sie wandte sich an eine Praktikerin der Christlichen Wissenschaft und bat sie um Hilfe und wurde geheilt.

Ich, damals 14 Jahre alt, war von der vollständigen Heilung meiner Mutter stark beeindruckt. Und ich war so sehr dankbar für Gottes Macht und Liebe.
Ich begann die Sonntagsschule der Christlichen Wissenschaft zu besuchen, eben auch weil ich wissen wollte was meine Mutter gerettet hat. Ich habe meine Mutter noch sehr viele Jahre gehabt, sie war lange selbst als eine eingetragene Christian Science Praktikerin tätig. Mein Vater ist ein sehr verständnisvoller Mann, er liebt meine Mutter und ist nach wie vor Mitglied der evangelisch-lutherischen Kirche.
46 Gott ist die Liebe klein

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.